Auf Messers Schneide: US-Star Demi Lovato

Demi Lovato - US-amerikanischer Star - kämpft seit Jahren mit ihrer Drogensucht. Eine offizielle Dokuserie auf YouTube berichtet nun von ihrer Geschichte. Stephan Streit, Fachstellenleiter unserer Beratungsstelle in Bern, schätzt ihre Situation ein und nimmt dazu Stellung.

Demi Lovato (20. August 1992, 28 Jahre) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Songwriterin. Diese Woche erschien auf YouTube ihre Dokuserie «Dancing with the Devil», in welcher unter anderem ihre Überdosis im Jahr 2018 thematisiert wird. Demi hatte schon immer Probleme mit Selbstverletzung, Bulimie, Alkohol und Drogen (Kokain). Das erste Mal Kokain nahm Demi mit 17 Jahren ein. Von 2012 bis 2018 war sie trocken, bis im Juni 2018 die Schockmeldung kam. Sie musste notfallmässig mit einer Überdosis an Opioiden (Heroin) ins Krankenhaus eingeliefert werden. Demi erlitt drei Schlaganfälle und einen Herzinfarkt. Danach kam sie in eine Entzugsklinik und war trocken. Jedoch ist Demi seit dem Sommer 2019 nicht total clean. «Mir wurde klar, dass ich mir etwas Spielraum geben muss, um nicht komplett in der Sch*** zu landen. Das wäre mein Tod. »

Stephan Streit, Fachstellenleiter unserer Beratungsstelle in Bern, schätzt ihre Situation treffend als "auf Messers Schneide" ein und nimmt dazu in einem Interview mit Radio Energy Stellung.
>> Jetzt Radio-Interview anhören

 

Social Media