Engagement für gesunde Drinks – neue Partnerschaft mit Getränkehersteller

Der Getränkehersteller Mojo AG sowie die Blue Cocktail Bar des Blauen Kreuzes gehen eine neue Kooperation ein, um alkoholfreie Drinks zu fördern. Insbesondere im Gastrobereich gibt es noch viel Luft nach oben, da das alkoholfreie Getränkesortiment oftmals auf Mineralwasser und wenige Softdrinks beschränkt ist.

Sowohl die Mojo AG als auch die Blue Cocktail Bar des Blauen Kreuzes haben sich zur Mission gemacht, dies zu ändern und für eine erweiterte Produktpalette zu sorgen.

«Gesunde, alkoholfreie Alternativen sind wichtig für Menschen, die auf stark zuckerhaltige oder alkoholische Getränke verzichten wollen oder müssen» kommentiert Philipp Frei, Stellenleiter des Blauen Kreuzes in Solothurn.

Die Nachfrage nach solchen Alternativen wächst. Damit sich dieser Trend fortsetzt und das Angebot auf den Getränkekarten vielfältiger wird, engagiert sich das Blaue Kreuz mit der Blue Cocktail Bar. Diese bietet neben Rezeptideen auch Workshops für Schulen, Firmen und Privatpersonen an. Zudem ist die Blue Cocktail Bar an grösseren Events präsent, um dort alkoholfreie Drinks zu promoten.

 

Zur Blue Cocktail Bar

Die Blue Cocktail Bar steht für ein vielseitiges Angebot von alkoholfreien Cocktails. Damit bietet Sie eine attraktive und günstige Alternative zu alkoholischen Getränken. Sie bietet massgeschneiderte Lösungen für jeden Anlass, egal ob ein Firmenapéro, eine private Feier oder eine grössere Veranstaltung. Die Blue Cocktail Bar kann überall im Kanton Solothurn für private und öffentliche Anlässe gemietet werden – inkl. motiviertem Barpersonal.

https://besofr.blaueskreuz.ch/blue-cocktail-bar-solothurn

 

Zur Mojo AG

Die Idee, ein neues Getränk zu entwickeln, kam dem gelernten Juristen Björn Berg aus Feldbrunnen in einem Zürcher Restaurant. Noch immer standen die gleichen überzuckerten, mit Konservierungsmittel versetzten Getränke auf der Karte. Berg hatte aber Lust auf etwas Fruchtig-Prickelndes, ein Getränk, das schmeckt, als würde man in eine frische Frucht beissen. Da kam Berg das erste Mal auf die Idee, etwas Eigenes zu entwickeln. Das Ergebnis dieser Arbeit sind die Mojo-Drinks die heute im Raum Solothurn produziert werden: Ohne Konservierungsstoffe und künstliche Zusatz- und Süssstoffe. «Es ist uns sehr wichtig, auf künstliche Zusätze zu verzichten. Damit heben wir uns auch von vielen Konkurrenten ab», so Björn Berg, der Gründer von Mojo AG.

www.mojo-drink.ch

Allgemeiner Kontakt

Blaues Kreuz Bern-Solothurn-Freiburg

Geschäftsstelle
Freiburgstrasse 115
3008 Bern

031 398 14 00