«Elena mischt sich ein» – ein Buch für mutige Kinder

Vom 8. bis zum 14. März findet die nationale Aktionswoche für Kinder von suchtkranken Eltern statt. In der Schweiz wachsen rund 100 000 Kinder im Schatten von Suchtproblemen auf. Hinter diesen Zahlen stehen tragische Schicksale, die diese Kinder ein Leben lang begleiten können. Die Aktionswoche gibt ihnen eine Stimme und macht auf ihre oft prekäre Situation aufmerksam.

«Elena mischt sich ein» – ein Kinderbuch für mutige Kinder 

Vom 8. bis zum 14. März findet die nationale Aktionswoche für Kinder von suchtkranken Eltern statt. In der Schweiz wachsen rund 100 000 Kinder im Schatten von Suchtproblemen auf. Hinter diesen Zahlen stehen tragische Schicksale, die diese Kinder ein Leben lang begleiten können. Die Aktionswoche gibt ihnen eine Stimme und macht auf ihre oft prekäre Situation aufmerksam. 

Das Blaue Kreuz hat mit Unterstützung des Bundesamtes für Gesundheit ein Kinderbuch verfasst. «Elena mischt sich ein» motiviert Kinder und Erwachsene hinzusehen und Streit oder Ungerechtigkeiten nicht einfach zu akzeptieren. Schwierige Themen wie Sucht, Mobbing, Trauer oder familiäre Probleme werden dabei kindgerecht aufgearbeitet. Anhand von Elena und ihren Freunden können Kinder lernen, wie sie in solchen Situationen reagieren können.  Der Autor Philipp Frei, Stellenleiter des Blauen Kreuzes im Kanton Solothurn, erklärt: «Die Motivation zu diesem Buch entstand aus meinen Erfahrungen als Jugendarbeiter und Projektleiter im Bereich Alkohol und häusliche Gewalt. Viel zu oft werden Kinder mit ihren Problemen und Ängsten alleine gelassen. Niemand schaut hin. Mit 'Elena mischt sich ein' wollten wir zumindest einen kleinen Beitrag leisten, damit sich dies ändert.»

Zusammen mit dem Buch erschien das von «Chinderwält» produzierte Hörspiel «Elena mischt sich ii», das von den «Schwiizer Kiddies» vertont und mit Liedern angereichert wurde. Zusammen mit Elenas Teddy «Bobo» bietet sich das Paket auch für Kinder an, die niemanden haben, der ihnen das Buch vorliest. Im Buch und auf www.elenaundbobo.ch können sich Erwachsene informieren, wie sie Kindern solche schwierigen Themen näherbringen können. 

 

Über das Buch

Elena ist sieben Jahre alt, manchmal etwas frech, hat zwei Zahnlücken und lässt sich nie mit passenden Socken blicken. Immer dabei ist Bobo, ihr Teddybär. Zusammen mit ihrem Freund Toby geht sie in die zweite Klasse. Dabei läuft nicht immer alles rund und mit einer neuen Mitschülerin kommt Elenas Welt ganz schön durcheinander. Jessica ist anders. Sie trägt abgetragene Kleider, spricht kaum mit den anderen Kindern und wird bald zur Aussenseiterin in der Klasse. Als Elena durch Zufall erfährt, wie es bei Jessica zuhause aussieht, weiss sie, dass sie ihr helfen möchte. Nur wie? Gemeinsam mit Bobo, Toby, ihren Eltern und der Klassenlehrerin findet Elena schliesslich einen Weg.

Weitere Informationen zum Buch finden Sie unter: www.elenaundbobo.ch. Buch und Hörspiel können beim Blaukreuz-Verlag oder im Buchhandel bestellt werden: https://blaukreuzverlag.ch/produkt/frei-sihite-elena-mischt-sich-ein/.

 

Über die Aktionswoche

Mehr Informationen über die Aktionswoche 8.–14. März 2021 für Kinder von suchtkranken Eltern finden Sie unter: https://enfants-parents-dependants.ch/?lang=de

Social Media