Das müssen Sie über den Klassenwettbewerb Drogenfrei wissen

Was bezweckt der Klassenwettbewerb Drogenfrei?

Mit dem Klassenwettbewerb Drogenfrei können Oberstufen- oder GYM1- Lehrkräfte oder Schulsozialarbeitende aus dem Kanton Bern ihre Schüler/innen (SuS) zu den Themen Alkohol, Tabak, E-Zigarette sowie Cannabis sensibilisieren. Ziel dieses Projektes ist es, das Konsumverhalten der Jugendlichen innerhalb der Klasse sowie auch in der Familie zu reflektieren. Damit sich die Eltern ebenfalls aktiv mit dem Thema auseinandersetzen können, regt eine Wettbewerbskarte mit offenen Fragen zum Gespräch zwischen Eltern und Jugendlichen an. Die Klasse kann sich zudem verpflichten, während der Wettbewerbsphase keine der vier genannten Substanzen zu konsumieren.

Was sagt der Lehrplan zum Thema Gesundheit?

Ein Bildungsziel im Lehrplan 21 ist der Kompetenzerwerb im Bereich Gesundheit und Ressource. Dieser wird im Fachbereich Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG) / Wirtschaft, Arbeit, Haushalt (WAH), im 3. Zyklus (7. – 9. Klasse), WHA. 4.1, b abgebildet und beinhaltet folgende Kompetenz:

Die Schüler/innen können im Alltag Bedingungen, Situationen und Handlungsweisen erkennen und benennen, die für die Gesundheit eine förderliche bzw. abträgliche Wirkung haben (z.B. Genuss, Sucht, Bewegung).  Der Klassenwettbewerb deckt einen Teil des geforderten Kompetenzerwerbes bestens ab. Siehe: https://be.lehrplan.ch/index.php?code=a|6|3|4|0|1

 

Wie funktioniert der Klassenwettbewerb?

Der Klassenwettbewerb Drogenfrei richtet sich an alle Oberstufenklassen (7. – 9. Schuljahr) im Kanton Bern. Auch GYM1 Klassen können dabei teilnehmen. Die Anmeldung ist nur online möglich und erfolgt durch eine Lehrkraft oder durch die Schulsozialarbeit (SSA).

Nach der Onlineanmeldung erhält die Lehrkraft/SSA eine Wettbewerbsanleitung für die Start- und Schlusslektion (je eine Lektion) mit methodisch-didaktischen Unterlagen zum Thema Alkohol/Tabak/E-Zigarette/Cannabis inklusive einem Faktenblatt zu denselben Substanzen. Angefügt ist ebenfalls eine Elternbriefvorlage.

Die Start- und Abschlusslektionen bilden den Rahmen des Klassenwettbewerbs. Sie bekommen Wettbewerbskarten zugestellt, welche Sie im Rahmen der Startlektion den SuS verteilen. Die SuS füllen die Wettbewerbskarte zusammen mit den Eltern aus. Damit sollen auch die Eltern zu den Themen sensibilisiert werden. Mindestens die Hälfte der Klasse muss schlussendlich die Wettbewerbskarte ausgefüllt haben, um einen Preis zu gewinnen. Die Lehrkraft/SSA sendet die ausgefüllten Wettbewerbskarten anschliessend bis zum 03. April 2020 unserer Fachstelle zu. Unsererseits erhalten die Familien Informationen zu Substanzen und Suchtthemen. Zum regulären Klassenwettbewerb kann ein Zusatzmodul “Klassenabstinenz“ gewählt werden, mit welchem ein zusätzlicher Preis zu gewinnen ist.

Was ist das Zusatzmodul Klassenabstinenz?

Während der Startlektion kann sich die Klasse für die Abstinenz hinsichtlich Alkohol, Tabak, E-Zigarette, sowie Cannabis aussprechen. Endscheidet sich die Klasse für die Klassenabstinenz, müssen alle SuS die „Abstinenzvereinbarung“ (Vorlage in den Unterlagen vorhanden) unterschreiben. Die Vereinbarung bleibt bei den SuS und kann während der Abschlusslektion zur Reflektion eingesetzt werden. Die SuS sind während der Klassenabstinenzzeit verpflichtet, einen allfälligen Konsum von Suchtmitteln der Lehrkraft zu melden, damit die Lehrkraft/SSA die Klasse des Zusatzmoduls Klassenabstinenz umgehend abmelden kann.

Was ist die «Fotochallenge»?

In der Fotochallenge sind die SuS herausgefordert, sich Gedanken dazu zu machen, was ihnen am Konsum von Alkohol, Tabak, E-Zigarette oder Cannabis auffällt. Dies gilt es fotografisch festzuhalten. Die Suchtprävention des Blauen Kreuzes in Bern wird die drei Gewinner bestimmen und deren Foto auf ihrer Webseite veröffentlichen.

Welche Preise sind zu gewinnen?

Alle Klassen, welche die Teilnahmebedingungen eingehalten und mindestens 50% der Wettbewerbskarten ausgefüllt retourniert haben, erhalten einen Migros-Gutschein im Wert von CHF 50.

Diejenigen Klassen, welche sich zusätzlich für die Klassenabstinenz angemeldet haben und diese einhalten konnten, erhalten einen zweiten Migros-Gutschein im Wert von CHF 50.

Die Top 3 Klassen der «Fotochallenge» erhalten je CHF 200. Jede Klasse hat somit die Chance, CHF 50, 100 oder 300 in Form von Gutscheinen zu gewinnen.

Wie lange dauert die Wettbewerbsphase?

Die Klassen können ab sofort bis am 31. März 2020 angemeldet werden. Die Startlektion muss zwischen Januar und 31. März 2020 erfolgen. Achtung: Begrenzte Teilnehmeranzahl. Der Wettbewerb startet, sobald Sie nach der Anmeldung die Unterlagen zugestellt bekommen und die Startlektion durchgeführt haben. Der Klassenwettbewerb inkl. Abstinenz endet unabhängig vom Startdatum im Juni 2020 via Abschlusslektion und dem Ausfüllen einer Rückmeldung durch die Lehrkraft/SSA. Den Rückmeldebogen erhalten Sie von unserer Fachstelle zu gegebener Zeit zugestellt.

Zugestellte Materialien

Neu werden schuljahrbezogene Materialien zur Verfügung gestellt. So kann jede Schulklasse jährlich am Wettbewerb teilnehmen und die altersgerechten Unterrichtseinheiten tragen zur Nachhaltigkeit der Präventionsmassnahme bei. Nach der Onlineanmeldung erhält die Lehrkraft/SSA folgende Materialien via Post oder Mail zugestellt:

  • Anleitung und Unterrichtsmaterialien für die Startlektion, inkl. Abstinenzverpflichtungsvorlage für die SuS
  • Elternbriefvorlage
  • Wettbewerbskarte für die SuS sowie deren Eltern
  • Anleitung und Unterrichtsmaterialien für die Abschlusslektion
  • Kuvert inkl. Brief für das retournieren der Wettbewerbskarten
  • Links zu Unterrichtsmaterialien für das situative Aufgreifen von Suchtthemen
  • Fakten zu Suchtmitteln

Alle Angaben werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeleitet. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Fachstelle für Suchtprävention

Klassenwettbewerb Drogenfrei

Freiburgstrasse 119
3008 Bern

031 398 14 50

Das könnte Sie auch interessieren