Soziale Medien befeuern den Konsum von Einweg-Vapes unter Jugendlichen

Namentlich Einweg E-Zigaretten werden in sozialen Medien wie TikTok beworben, um den Absatz unter jungen Menschen hochzuhalten. Eine US-Studie zeigt nun, dass reine Online-Freunde und Influencer wichtige Quellen für nutzergenerierte E-Zigaretten-Inhalte in sozialen Medien sind. Je mehr Jugendliche Vape-Werbung sehen, desto mehr steigt das Risiko, selbst zu vapen. Der Einweg Vape-Konsum wird zusätzlich indirekt von der Politik gefördert, da der Verkauf – im Gegensatz zu zahlreichen anderen Ländern – nicht verboten wird. Es ist Zeit, den Einfluss der Tabak- und Nikotinindustrie auf Kinder und Jugendliche massiv zu reduzieren!

Weitere Informationen
Xia Zheng et al. (2024) Exposure to user-generated e-cigarette content on social media associated with greater vulnerability to e-cigarette use among youth non-users.
https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0306460324001102?via%3Dihub

 

Allgemeiner Kontakt

Blaues Kreuz Bern-Solothurn-Freiburg

Geschäftsstelle
Zeughausgasse 39
3011 Bern

031 398 14 00